Zur Homepage www.HI-Tier.de

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)Menü-Seite

Logo der Regionalstelle

Gliederung

bulletAllgemeine Hinweise zur Ergebnisliste der Plausibilitätsprüfungen (Tierprämien)
bulletHinweise zur Kompetenz
bulletHinweise zu den einzelnen Feldern
bulletBetriebsnummer
bulletAntragsjahr
bulletAntragsdatum
bulletOhrmarkennummer (LOM)
bulletPrämienantragsnummer
bulletPlausiNr.
bulletSortierung
bulletStand
bulletHinweise zum Download und
bulletDruck
bulletAnzeige und Drucken im PDF- Format
bulletHinweise zu Excel und XLS-Makro

Allgemein

Diese Maske ermöglicht einen Überblick über die Ergebnisse der Plausibilitätsprüfungen der Prämienanträge eines Antragsjahres zu einem Betrieb oder zu den Betrieben eines Landkreises. Der Nummernbereich, der abgefragt werden soll,  wird durch Eingabe der kleinsten und größten Nummer im Betriebsnummernspektrum festgelegt. 

Nach dem Anklicken des Feldes "Anzeigen" werden in der Ausgabeliste zu jeder Prämienantragsnummer die Ohrmarke mit Prämienart und Vermarktungsart sowie die PlausiNr. mit Schwere, Kurztext und deren Gültigkeitsbeginn angezeigt. 

Durch Anklicken der Ohrmarke gelangt man direkt in die Maske "Einzeltierverfolgung" zu diesem Tier. Die Berechnung der Prämienplausis erfolgt jeden 2. Tag, sodass in der Ergebnisliste noch Plausinummern aufgeführt sind, die laut aktuellem Lebenslauf ihre Gültigkeit schon verloren haben (Bsp.:  Schlachtmeldung liegt laut Lebenslauf vor, jedoch wird in der Ergebnisliste die PLausiNr. 6851 und 7904 noch ausgegeben. Beachten Sie daher in der Einzeltierverfolgung besonders die Systemspalten.

Um von der Einzeltierverfolgung wieder in die Ergebnisliste zu gelangen, benutzen Sie den  Button "zurück" in der Symbolleiste des Browsers. Ein erneutes Laden der Liste wird dadurch vermieden und es geht schneller.  

Durch Anklicken der Prämienantragsnummer gelangt man in die Maske "Anzeige Prämienanträge im Rahmen der Tierprämien". 

Die Anzahl der angezeigten Datenzeilen ist begrenzt. Den Grenzwert können Sie selbst im "Benutzer- und Programmprofil" bei Max.Lines verändern.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Kompetenz

Jedes Amt darf auf dieser Seite nur seine eigenen Daten ansehen. 

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Feldbeschreibungen

Betriebsnummer von/bis

Die Betriebsnummer (Registriernummer nach der Viehverkehrsverordnung) ist die 12stellige Nummer, die von der zuständigen Behörde bzw. Regionalstelle des jeweiligen Bundeslandes dem Betrieb bzw. der Betriebsstätte zugeteilt wurde.

Sie können hier eine einzelne Betriebsnummer oder einen Bereich von Nummern als Suchkriterium eingeben.

Wenn Sie einen von/bis - Bereich angeben wollen, geben Sie zwei Nummern mit Bindestrich (Minuszeichen) getrennt ein.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Antragsjahr

Die Plausibilisierung der Prämienanträge über die zentrale Datenbank erfolgte erstmals für das Antragsjahr 2000. Eine Abfrage vor diesem Antragsjahr ist nicht möglich. 

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Suche nach Antragsdatum

Hier ist das Antragsdatum, nach dem gesucht werden soll,  in der Form TT.MM.JJJJ einzugeben. Dieses Feld kann leer bleiben, um die Ergebnisse für alle Anträge anzuzeigen.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Suche nach Ohrmarkennummer

Die Lebensohrmarke kann sowohl alpha-numerisch (z.B. DE0912345678) wie auch rein numerisch (z.B. 276000912345678) angegeben werden. Dieses Feld kann leer bleiben, um die Ergebnisse für alle Tiere anzuzeigen.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Suche nach Prämienantragsnummer

Hier ist die Prämienantragsnummer, nach der gesucht werden soll, einzugeben. Dieses Feld kann leer bleiben, um die Ergebnisse für alle Tiere anzuzeigen.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Suche nach PlausiNr.

Hier ist die PlausiNr., nach der gesucht werden soll, einzugeben. Durch die Angaben von Unter- und Obergrenze, die mittels Bindestrich zu trennen sind, kann ein ganzer Nummernbereich ausgewählt werden.  Dieses Feld kann leer bleiben um die Ergebnisse für alle Tiere anzuzeigen.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Sortierung

Die Ausgabe der Ergebnisliste kann für alle Tiere nach Prämienantragsnummer aufsteigend, nach Antragsdatum, nach Ohrmarke oder nach Betrieb sortiert ausgegeben werden. 

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Stand

Sofern Sie die Informationen zum aktuellen Zeitpunkt wünschen, geben Sie kein Datum in das Feld "Stand" ein. Vom System werden dann nur jetzt gerade aktuelle Daten berücksichtigt. Möchten Sie Informationen aus der Vergangenheit, so geben Sie den gewünschten Zeitpunkt in der Form TT.MM.JJJJ/hh.mm.ss (z.B. 21.03.1995/23.59.59) ein. Wenn Sie nur ein Datum angeben und die Uhrzeit weglassen, wird der Beginn des Tages mit 0:00 Uhr angenommen.
Das Feld ist im Menü "Benutzer- und Programmprofil" zu aktivieren.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Download

Allgemeine Hinweise

Mit der Schaltfläche "Download" können Sie die Daten der Ergebnisliste als CSV-Datei herunterladen und lokal auf Ihrer Festplatte abspeichern. Geben Sie hierzu die benötigten Angaben ein und drücken die Schaltfläche. Je nach Abfrageumfang kann das Erstellen der Ergebnisliste mehrere Minuten dauern. Nach einiger Zeit erhalten Sie von Ihrem Internetbrowser einen Dialog in dem der lokale Dateiname angegeben werden muss. Speichern Sie die Daten unter einem aussagekräftigen Namen, wie z.B. PRAEMLS.CSV ab.

Zum Download stehen folgende Datei- Formate zur Auswahl:

bulletCSV- Formate
bulletCSV- Standard (die für den Benutzer gewohnte Einstellung in der jeweiligen Maske) 
bulletCSV- Schlüssel nur numerisch (z.B.  Prämienart Mutterkuhprämie wird als 6 ausgegeben)
bulletCSV- Schlüssel als Kurztext (z.B. Prämienart  Mutterkuhprämie wird als MKP ausgegeben)
bulletCSV- Schlüssel als Langtext (z.B. Prämienart Mutterkuhprämie wird als Mutterkuhprämie ausgegeben) 
bulletPDF- Format (genaue Hinweise siehe Hinweise zum PDF- Format)

Verwendung der Daten

Das CSV-Dateiformat eignet sich gut zum Import in verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme wie z.B. Microsoft Excel oder Star-Office, aber auch Datenbanken oder Textverarbeitungssysteme mit Serienbrieffunktion.

Sie können die Daten lokal weiterverarbeiten, sortieren und beliebig aufbereiten. Änderungen,  die Sie in Ihrer lokalen Datei vornehmen, sind nicht in der zentralen Datenbank abgespeichert. 

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Hinweise zum Druck Hinweise zum Druck

Um die Ergebnisliste auszudrucken, gibt es folgende drei Möglichkeiten:

bulletPDF - für beste Druckqualität  Hinweise zum PDF- Format
bulletUm dieses Format nutzen zu können, muss das kostenlose Zusatzprogramm Acrobat Reader der Firma Adobe auf Ihrem PC installiert sein. Genaue Hinweise zum Programm und wo Sie es herunterladen können, finden Sie unter PDF-Format
bulletWenn der Acrobat Reader auf Ihrem PC installiert ist, gehen Sie wie folgt vor:
- Wählen Sie in der Maske das entsprechende Download-Format (PDF) aus und klicken auf die Schaltfläche "Download".  Der Acrobat Reader öffnet sich und es wird die Ergebnisliste als PDF-Dokument angezeigt. In Abhängigkeit von der Größe der Liste kann dieser Vorgang länger dauern. 
- Für den Ausdruck wählen Sie im Menü "Datei" die Option "Drucken", oder klicken Sie auf das Druckersymbol in der Reader-Werkzeugleiste. 
bulletDirekt HTML aus dem Browser ausdrucken
bulletHTML ist eine Programmiersprache zur Gestaltung von Internet-Seiten, die mit Hilfe des Browsers angezeigt werden.  Das HTML-Format ist weniger für den Ausdruck geeignet, da für die angezeigten Daten kein spezielles Druckformat definiert ist und dies zu fehlerhaften oder unvollständigen Ausdrucken führen kann.
bulletSofern Sie die Ergebnisliste ausdrucken wollen, sollten Sie den Drucker auf Querformat und die Seitenränder auf ca. 1 bis 1,5 cm einstellen. Die Einstellung wird i.d.R. im Browser unter "Datei/Seite einrichten" oder "Drucken/Optionen..." vorgenommen.
bulletExcel mit Einlesemakro
bulletWenn Sie ein Tabellenkalkulationsprogramm wie z.B. Microsoft Excel besitzen, können Sie die Daten als CSV-Datei herunterladen ("Download"), lokal abspeichern und in das Programm einlesen.
bulletFür Excel steht eine Musterdatei mit Einlesemakro (siehe Praemls.XLS) zur Verfügung, mit der Sie die lokal gespeicherte CSV-Datei in Excel importieren können. Bei diesem Format können Sie lokale Änderungen vornehmen und haben einen Ausdruck in hoher Qualität. 
bulletBei anderen Tabellenkalkulationsprogrammen wie z.B. Staroffice können Sie die CSV-Datei direkt öffnen.  

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Hinweise zum PDF    PDF- Format 

Für die Anzeige und Drucken eines PDF- Dokuments benötigen Sie das Programm "Acrobat Reader" von der Firma Adobe, das Sie dort kostenlos downloaden können. 
Klicken Sie hier Zum Download des Acrobat Reader

- Falls auf dem PC bereits ein Browser (Netscape Navigator ab Vers.3.0 oder Internet Explorer ab Vers. 3.0) installiert ist, wird der Acrobat Reader integrierter Bestandteil des Browsers (sog. "Plug In"). PDF- Dokumente können dann innerhalb des Browsers angezeigt werden. 
- Der Reader kann aber auch unabhängig vom Browser benutzt werden.
Sofern der Reader nicht installiert ist, kann der Browser das Dokument nicht anzeigen. In diesem Fall öffnet sich ein Fenster, das Ihnen ermöglicht, das Dokument auf der Festplatte zu speichern.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Hinweise zum XLS-Makro    Excel- Format 

Nachfolgend stehen einige einfache Musterdateien als Vorlage für den Erstellung einer Ergebnisliste bereit:

PRAEMLS.XLS für Microsoft Excel 97 und 2000 Version 1.2, Stand 24.05.2002.
Dieses Arbeitsblatt beinhaltet Makros zum Importieren der lokal gespeicherten CSV-Dateien, Aufbereiten für einen Ausdruck mit Formatierung und Wiederholung der Überschriftenzeilen usw. 
bulletDie Musterdatei gibt es als ZIP-Archiv: PRAEMLS.ZIP und muss mit einem Entpackprogramm entpackt werden, z.B. das kostenlose 7zip erhältlich hier unter www.7-zip.de/download.html, oder WinZip, erhältlich u.a. bei www.winzip.com.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

Hinweise zum Data-Dictionary 

bulletErklärungen zu den einzelnen Spalten finden Sie im Entwickler-Bereich, unter HIT-Meldungen
bulletErklärungen zu den numerischen Schlüssel-Werten finden Sie in der zugehörigen Schlüsselliste.

Zurück (ggf. im Browser ZURÜCK drücken)

© 1999-2014 Bay.StMELF, Verantwortlich für Fachfragen: Frau Dr. K.Kokott <kaja.kokott@hi-tier.de>, Technik: Herr H.Hartmann <helmut.hartmann@hi-tier.de>
Seite zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2014 15:48, Anbieterinformation siehe hier im Impressum